Sales +49 (0) 4921 591 3900
Help & Contact

Kenos Kolumne – Homeoffice Wunsch und Wirklichkeit

Kenos Kolumne

Mrz 28

HOMEOFFICE – WUNSCH & WIRKLICHKEIT

Liebe Leser und Leserinnen von Kenos Kolume,

„Modern Workplace“ ist aktuell ein weit verbreitetes Buzzword, das häufig verwendet wird, um das Image in ansonsten konservativen und rückständigen Unternehmen aufzupolieren. Bei der Tec Networks GmbH ist es nicht nur ein Buzzword, sondern eine vorgelebte Arbeitsweise in allen Bereichen. Als ich meine Praxisphase begonnen habe, hätte ich nicht gedacht, dass ich als Praktikant überhaupt die Möglichkeit habe ins Homeoffice zu gehen. Ursprünglich dachte ich mir: „Homeoffice? Das mache ich nicht, ich bin immer im Unternehmen!“ – doch es kam anders. Die optimistische Vorstellung, wie so ein Tag im Homeoffice abläuft und wie es tatsächlich ist, gehen dabei stark auseinander. Ich werde euch mal einen typischen Tagesablauf beschreiben und diesen mit der Wunschvorstellung vergleichen:

Wunsch:

  • 9 UHR
    ausgeschlafen aufstehen und ordentlich frühstücken in Boxer-Shorts
  • 10 UHR
    entspannter Arbeitsbeginn, erstmal einen Tee kochen und laut Musik anmachen
  • 12 UHR
    Mittagspause, gesundes Essen kochen mit Netflix im Hintergrund laufen lassen
  • 18 UHR
    nach einem ruhigen Arbeitstag zuhause ein Feierabend-Bier öffnen und den Abend ausklingen lassen

Wirklichkeit:

  • 8 UHR
    aufstehen und schnell fertig machen, angemessene Kleidung anziehen für mögliche Skype-Konferenzen
  • 8:30 UHR
    die tägliche Routinearbeit beginnt, Mails checken, Programme hochfahren und die To-Dos für den Vormittag überblicken
  • 12:30 UHR
    Mittagspause, schnell eine Pizza in den Ofen schieben und währenddessen die To-Dos für den Nachmittag überblicken
  • 17 UHR
    Feierabend machen (sofern nichts Akutes mehr ansteht) und für den Rest des Abends nichts mehr unternehmen

So (oder so ähnlich) gehen die Vorstellungen und die Realität beim Thema Homeoffice, auseinander. Ich hätte auch vor dem ersten Mal ausprobieren gedacht, dass ich nicht effizient arbeiten und mich von vielen Dingen ablenken lassen würde. In der Praxis aber kann ein Tag im Homeoffice wirklich produktiv sein. Man lässt sich weniger ablenken vom Plausch mit Kollegen oder anderen Dingen, die im Officealltag halt normal sind. Gerade in meiner Praxisphase finde ich es toll, diese Erfahrungen machen zu dürfen.

(2) comments

Add Your Reply